Welches Salz brauche ich denn nun wirklich? - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Welches Salz brauche ich denn nun wirklich?

Andere Würzmittel > Salze
Das ist eine der Fragen, die mir am häufigsten gestellt werden.

Die Antwort ist denkbar einfach!

Must have:
- ein Flockensalz um bestimmten Gerichten ein knusprig-salziges Finish zu verleihen. Such Dir das Flockensalz aus, das Dir am besten schmeckt - aber eines reicht wirklich. Persönlich bevorzuge ich Maldon oder Murray River Flakes.
- ein Alltagssalz um Dein Spaghettiwasser und die Suppe zu salzen: Hauptsache frei von Zusätzen und Rieselhilfen. Ich bevorzuge Steinsalz, denn bei Meersalz ist mir das Umweltrisiko zu hoch.
- ein besonders hartes Salz für die Mühle zur Benutzung am Tisch, damit Du das Salz puderfein mahlen - und somit Deinen Salzkonsum senken - kannst.

Nice to have:
- Yuki Shio: es ist einfach sehr speziell und die Tatsache, dass es sich so schnell auflöst, macht es auch für das Finish von Süßspeisen interessant.
- Kala Namak: auch dieses Salz ist sehr speziell und durch den hohen Schwefelanteil schmeckt es wie gekochte Eier. Überraschend und Anders!
- Grobes Meersalz: weil es für bestimmte Anwendungen einfach am besten geeignet ist: allen voran Fisch in Salzkruste. Mittelmeersalze vermeiden!

Alles darüber hinaus ist Spielerei oder Liebhaberei, die relativ teuer ist.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü