Vadouvan / Vadagam - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vadouvan / Vadagam

Gewürz- Mischungen A-Z
Geografische Zugehörigkeit
Indien; Ostindien; Puducherry
Passt besonders gut zu:
Reis, Fruchtgemüse, Fisch, Meeresfrüchte, Geflügel, Ragouts
Das gehört rein:
Gewürzubereitung
1/2 Stange Porree; 1/2 süße Zwiebel; 3 Knoblauchzehen, braune Senfsaat/1 TL; Urdbohnen/1TL; gelbe Linsen/1TL; Bockhornkleeblatt/1,5 TL; Cumin/1TL; Fenchel/0,75TL; gemahlenen Kurkuma/0,5TL; getrocknete Curryblätter/0,5TL; weißer Sesam 0,5TL
Die Mischung selbst machen:
Gewürzzubereitung
Achtung: mega Aufwand!
Gemüse in sehr feine Streifen und gegen die Faser schneiden. Blattgewürze mit den Fingern grob zerkeinern. Urdbohnen und Linden grob zerkleinern. Alle Zutaten mit reichlich Kokosöl mischen, salzen(!). Mischung auf einem Backblech verteilen. In den Backofen geben, Backofen auf 50°C einstellen und einschalten. Nach 1h den Ofen ausschalten und die Mischung langsam abkühlen lassen. Einmalhandschuhe überziehen. Aus der Mischung Kugeln formen (Größe Tischtennisball). An einem warmen Ort (20°C-24°C) für 24h fermentieren. Alle Kugeln aufbrechen und gemeinsam wieder durchmischen. Erneut Kugeln formen und wieder 24h fermentieren. Insgesamt 4 Durchgänge. Die Konsistenz bleibt relativ weich.
Das gehört rein:
Gewürzmischung
gefriergetrocknete Zwiebeln/4; gefriergetrockneter Knoblauch/3; Cumin/3; Koriandersaat/1,5; Kurkuma/1,5; Curryblätter gemahlen/1; Urdbohnen/1; schw. Pfeffer/0,75; Bockhornkleeblatt/1; Rohrzucker/0,5; Ingwer/0,5; Chili/0,5; gr. Karadamomsaat/0,25; Nelken/0,25
Die Mischung selbst machen:
Gewürzmischung
Zucker zur Seite stellen. Restliche Zutaten mahlen. Mit dem Zucker gründlich vermischen.
Anwendung:Streuwürze
Wann kommt das Gewürz ins Essen?Gewürzzubereitung: von Angang an
Gewürzmischung: Erst kurz vor dem Anrichten
Beim Einkauf einer fertigen Mischung beachten:Lichtgeschütze Packung. Keine Zusätze.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü