Schwarzkümmel / Nigella - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schwarzkümmel / Nigella

Mono Gewürze A-Z > Piment bis Zitronenmyrthe
Nigella, oder wie man bei uns fälschlicherweise sagt: Schwarzkümmel ist bei uns durch die Verwendung im türkischen Fladenbrot bekannt geworden.

Überhaupt harmoniert Nigella gerne mit Kohlenhydraten: Getreide, Kartoffeln...
Nigella ergänzt sich aber überraschend vielfältig mit den verschiedensten Gewürzen und die Liste ist lang.
Die nussigen Aromen, die er liefert, sind subtil und angenehm ohne aufdringlich zu sein oder zu werden. Durch behutsames anrösten, werden die Samen noch nussiger.
Dann passen sie auch ausgezeichnet zu Kürbisgemüsearten - auch zur Salatgurke.

Einfach mal ein wenig rumprobieren...



Beim Einkauf:
nichts besonderes zu beachten
Passt besonders gut zu:
Brot, Kartoffeln, Mangold, Möhren, Butternusskürbis, Schmorgurken, Möhren
Harmoniert mit:Piment, schwarzer Kardamom, Peppadew, Aji Amarillo, Koriandersaat, Cumin, Fenchel, brauner Senf, Sternanis, Tamarinde, Kurkuma, weißer Sesam
Anwendung:
Streuwürze
Verwendung in Mühlen?Ja
Wann kommt das Gewürz ins Essen?Nach dem Garprozess
In welchen Gewürzmischungen wird es verwendet?Panch Phoron
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü