Salbei - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Salbei

Mono Gewürze A-Z > Piment bis Zitronenmyrthe
Der Dominator unter den Kräutern!

Salbei gibt es in vielen Farben, Formen und Aromen. Der, den man bei uns frisch kaufen kann ist ein guter Mittelweg, denn die Aromen können mal mild oder stark ausgeprägt sein und reichen dann von moschusartig bis balsamisch.
Salbei ist ein dominanter Aromengeber und sollte daher nur mit Bedacht benutzt werden. In aller Regel wird der Salbei auch nicht verzehrt, außer er ist sehr stark zerkleinert und gut durchgemischt wie zB in einem Wurstbrät.

Klassiker ist sicher das Saltimbocca alla Romana, Kalbsschnitzel auf römische Art. Hier wird das Salbeiblatt meist zur Deko mit-serviert. Aber ich habe Leute schon übelst ihr Gesicht verziehen sehen, weil man ja den Teller leer macht...





Beim Einkauf:
Immer frisch! Getrockneter Salbei schmeckt seifig und verliert die Aromen rasend schnell
Passt besonders gut zu:
Kalbfleisch, Kalbsleber, Ragouts, Geflügel
Harmoniert mit:Knoblauch, Kümmel, Bohnenkraut, Petersilie, Lorbeer, Liebstock, Oregano
Anwendung:
Ganze Blätter in die Speise geben und vor dem Servieren entfernen
Verwendung in Mühlen?Nein
Wann kommt das Gewürz ins Essen?Zur Mitte des Garvorgangs
In welchen Gewürzmischungen wird es verwendet?Bouquet Garni
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü