Pondicherry Peffer - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pondicherry Peffer

Mono Gewürze A-Z > Pfeffer, echte und falsche > Echte Pfeffer
Herkunft: Indien, Region Puducherry im Südosten des Landes, südlich von Chennai

Ähnlich dem Kampot Pfeffer geben die Erzeuger in der Region Puducherry dem Pfeffer die Gelegenheit zu roten Beeren auszureifen.
Der Pfeffer wird zwar auch in schwarzer und weißer Verarbeitung angeboten aber die Spezialität ist der rote Pondicherry Pfeffer.
Dank der langen Reifezeit ist er besonders reich an Aromen, in diesem Fall ist es besonders fruchtig.
Aufgrund seiner angenehm ausbalancierten Aromastruktur bei gleichzeitiger Schärfe, durch den hohen Peperingsgehalt, eignet sich dieser Pfeffer in besonderer Weise für „schwere“ Fleischgerichte und dunkle Saucen, bei denen man gerne eine fruchtige Note möchte.



Beim Einkauf:
Wird nur als Ganze Pfefferkörner angeboten, die möglichst gleich große Kaliber haben und einheitlich gefärbt sein sollten!
Passt besonders gut zu:
Dunkle-fruchtige Saucen, Ente, Gans, Wildgeflügel, Lamm
Harmoniert mit:
Muskatnuss, Annato, Beifuß, Bohnenkraut, Galgant, Ingwer, Kurkuma, Nigella, Sesam, Zimt
Anwendung:
Mahlen
Verwendung in Mühlen?Ja
Wann kommt das Gewürz ins Essen?Nicht kochen. Nur fertige Speisen damit abschmecken
In welchen Gewürzmischungen wird es verwendet?
keine bekannt
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü