Nori (Porphyry tenera) - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Nori (Porphyry tenera)

Andere Würzmittel > Pilze und Algen > Algen
Grünalge, Nordpazifik

Nori ist die wohl bekannteste Alge. In ihrer gerösteten Form haben wir sie wohl schon alle mindestens einmal genossen: als dünne Blättchen, mit denen Makirollen beim Sushi umwickelt werden.
Ungeröstet wird sie meistens in Flocken angeboten, Ao-Nori genannt.
Nori ist recht neutral im Geschmack. Das Aroma erinnert ein wenig an Tabak mit Salz. Nicht sehr intensiv und leicht süßlich.
Beim kochen geht viel Aroma verloren, darum eignen sie sich nur als Streuwürze zum Finish.

Nori eignet sich zum umwickeln oder bestreuen von Sushi / Reis aber auch von Reiscrackern.

Beim Einkauf:Getrocknet als Platten für Makirollen oder in Flocken. Selten als Pulver.
Die Farbe sollte satt grün sein und die Packung zu 100% verschlossen.
Passt besonders gut zu:Sushi; reis
Harmoniert mit:Sesam, Schwarzkümmel, schwarzer Pfeffer, Paprika süß
Anwendung:Streuwürze in kleinen Mengen als Finish vor dem Servieren über die Speise geben
Verwendung in Mühlen?Nein
Wann kommt das Gewürz ins Essen?unmittelbar vor dem Servieren
In welchen Gewürzmischungen wird es verwendet?keine bekannt
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü