Muskatnuss - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Muskatnuss

Mono Gewürze A-Z > Lavendel bis Petersilie
Keine Einleitung... (ich hätte sonst was von großen Nüssen schreiben müssen)

Die Muskatnuss ist der Kern des Samensteines des Muskatbaumes, der bis zu 100 Jahre alt werden kann. Zunächst muss man das Fruchtfleisch, das einer Aprikose nicht unähnlich sieht, dann das Macis entfernen und danach noch die harte Schale, die den Kern - unsere Muskatnuss - umgibt. Wenig überraschend ist das einmal mehr Handarbeit, was den hohen Preis erklärt - aber nur zum Teil.
Hauptlieferant für Muskatnüsse war immer Grenada, heute ist es Indonesien. Nach dem tropensturm Kathrina waren die meisten Anbauflächen Grenadas zerstört. Die Bauern haben die Bäume nicht wieder aufgeforstet, weil eine Ernte erst nach frühestens 8 Jahren möglich gewesen wäre und wovon sollten sie in der Zwischenzeit leben? Also kaufen die Pfeffersäcke die Muskatnuss in Indonesien, das heute mehr als 2/3 unseres Bedarfs in Deutschland liefert. (Quelle: Marktentwicklung der Gewürzindustrie 2015; Fachverband der Gewürzindustrie; Bonn, 23.06.2016)

Muskatnuss ist eine unverzichtbare Zutat für Béchamel Sauce, würzt Früchte- und Gewürzkuchen, Suppen und Brühen. Für alle anderen Anwendungen ist Macis die bessere Wahl.
Eine Anmerkung zur Anwendung von Muskatnüssen: Du solltest Deine Muskatreibe gegen einen Muskathobel (sieht aus wie eine Mühle, siehe Bild) eintauschen. Warum? Weil die Reibe immer einen Restbelag des ätherischen Öls behalten wird. Der wird ranzig, schlechtestenfalls verkeimt er und bei der folgenden Benutzung reibst Du Dir das Zeug ins Essen - nicht gut...
Beim Einkauf:
NIE (!) gemahlen kaufen.
Je größer die Nüsse sind, desto besser ist ihre Qualität.
Die Nüsse sollten braun sein und nicht weiß. Weiße wurden gekalkt, als Insektenschutz während der langen Reise im Seecontainer. Das ist billiger als moderne Methoden - aber es mindert die Qualität.
Passt besonders gut zu:
Sauce Béchamel, Suppen, Brühen, Gewürzkuchen.
Harmoniert mit:
Pfeffer, Zimt, Nelken, Ingwer
Anwendung:
Sparsam sein! Die Nuss nicht reiben sondern hobeln.
Verwendung in Mühlen?Nein
Wann kommt das Gewürz ins Essen?Kurz vor Ende der Garzeit
In welchen Gewürzmischungen wird es verwendet?Quatre Epices, Ras el Hanout
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü