Muntok Pfeffer - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Muntok Pfeffer

Mono Gewürze A-Z > Pfeffer, echte und falsche > Echte Pfeffer
Herkunft: Indonesien, Insel Bangka, im Nordosten der Insel

Also wenn du schon unbedingt weißen Pfeffer im Gewürzschrank haben musst, dann nimm bitte Muntok Pfeffer.
Wenn du Gewürze Experten nach weißem Pfeffer befragst, lautet die Antwort in aller Regel 'Muntok'. Die Erzeuger dieses Pfeffer geben ihm die Chance voll auszureifen, wobei die Sorte sehr große Kaliber bildet. Durch den Herstellungsprozess des weißen Pfeffer ist es so, dass er die wichtigsten Aromastoffe verliert, weil diese in der Schale des Pfeffer Korns sitzen. Tatsächlich bleibt aber beim Muntok Pfeffer mehr Aroma übrig als bei anderen weißen Pfeffersorten.
Ich möchte auch noch mal auf den „Trick“ mancher großer Gewürze Hersteller verweisen, bei dem Schwarzer Pfeffer geschält wird. (Siehe auch Grundlagen Pfeffer).
Natürlich bieten auch andere Ursprünge gute Qualitäten für weißen Pfeffer an – Muntok ist aber das Signature Produkt.



Beim Einkauf:
Wird nur als Ganze Pfefferkörner angeboten, die möglichst gleich große Kaliber haben und einheitlich gefärbt sein sollten!
Passt besonders gut zu:
Helle Saucen, Meeresfrüchte, Blattsalate, Süßwasserfische
Harmoniert mit:
Lorbeer, Wacholder, Nelken, Piment, Senfsaat, Wasabi, mediterrane Kräuter, Steinpilze, Champignons
Anwendung:
Mahlen
Verwendung in Mühlen?Ja
Wann kommt das Gewürz ins Essen?Nicht kochen. Nur fertige Speisen damit abschmecken
In welchen Gewürzmischungen wird es verwendet?
keine bekannt
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü