Mönchspfeffer - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mönchspfeffer

Mono Gewürze A-Z > Pfeffer, echte und falsche > Falsche Pfeffer
Keuschlammsamen... kommt aus der Frauenheilkunde des Mittelalters (nicht unser Thema, aber hoch interessant)

Wie sooft handelt es sich beim Mönchspfeffer um einen falschen Pfeffer, der in "schlechten" Zeiten als billiger Ersatz für den echten Pfeffer diente.
Die Früchte sind sehr klein und die visuelle Qualität der allermeisten Produkte ist eher niedrig, weil Blatt- und Stengelreste im Produkt sind.
Wenn Du zum ersten Mal daran reichst, hast Du einen metallischen Eindruck, gepaart mit Aromen von Mittelmeerkräutern à'la Thymian und Rosmarin.
Das kommt nicht von ungefähr: die Pflanze ist im Mittelmeerraum zuhause.

Mönchspfeffer eignet sich perfekt für die Verwendung mit Wildgeflügel wie Fasan, Ente, Taube und Wachtel.

Falls unter den Lesern jemand ist, der oder die unsere Polizei ärgen möchte - hier ein Tipp:
Pflanze eine kleine Plantage aus Keuschlammsamen im Garten an und Besuch der Ordnungshüter wird nicht lange auf sich warten lassen.
Das Zeug sieht Canabis nämlich zum Verwechseln ähnlich...


Beim Einkauf:
möglichst eine Auslesequalität kaufen ohne Blattreste und Stengel
Passt besonders gut zu:Wildgeflügel
Harmoniert mit:
mediterranen Kräutern, weißen Pfeffer, Wacholder, Nelke, Piment
Anwendung:Mörsern oder mahlen
Verwendung in Mühlen?Ja
Wann kommt das Gewürz ins Essen?Außer in einer Beize für Wildgeflügel immer erst am Ende des Garvorgangs anwenden.
In welchen Gewürzmischungen wird es verwendet?Raz el Hanout
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü