Malabathrum / Mutterzimt - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Malabathrum / Mutterzimt

Mono Gewürze A-Z > Lavendel bis Petersilie
Indisches Lorbeerblatt XL

Malabarthrum oder in Deutsch Mutterzimt ist ein Zimtgewächs.
Die Blätter sind dem Lorbeer sehr ähnlich, weshalb er in anderen Sprachen, wie zB Französisch und Englisch, Indischer Lorbeer genannt wird.
Die Blätter haben, wenn sie getrocknet einen nur schwachen Geruch. Im Mund einige Sekunden erwärmt, verströmt das Blatt seine Herkunft, nämlich ein zartes Zimtaroma mit Anklängen von Gewürznelken.

Die Verwendung dieses aromatischen Blattes beschränkt sich sehr stark auf Nord-Indien.
Unverzichtbar ist Malabathrum für ein Original Biryani und es darf auch in einem Dal-Korma nicht fehlen.
Malabathrum ist auch eine Originalzutat des Garam Masalla, in das die meisten Gewürzmischer allerdings Lorbeer geben.

Die Blätter sind über den Internethandel leicht zu beziehen. Man erkennt sie an den drei typischen langen Blattadern. Sie sehen getrocknetem Lorbeer recht ähnlich, mit dem Unterschied, dass sie nahezu doppelt bis 3x so lang sind.

Beim Einkauf:
Die Blätter sollten möglichst lang sein. Wenig Bruch ist ein Zeichen von verlesener Qualität
Passt besonders gut zu:
Linsen, Lann, kartoffeln, Korma, Biryani
Harmoniert mit:
Zimt, Piment, Cardamom, Facing Heaven Chili
Anwendung:
wie Lorbeerblätter
Verwendung in Mühlen?Nein
Wann kommt das Gewürz ins Essen?Gleich zu Beginn des Garprozesses
In welchen Gewürzmischungen wird es verwendet?Garam Masalla
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü