Majoran - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Majoran

Mono Gewürze A-Z > Lavendel bis Petersilie
Majoran ist mit Oregano eng verwandt!

Allerdings unterscheidet sich das Aroma. Während Oregano pfeffrig-zitronig daherkommt hat Majoran durchaus süße Aromen.
Wichtig zu wissen ist, dass dieses süße Aroma geringer wird, je weiter im Norden die Pflanze erzeugt wird. Interessanterweise liegt das größte Anbaugebiet für Majoran in Ost-Deutschland und das Risiko damit suboptimale Ware zu bekommen ist relativ hoch. Manche Gewürzanbieter werben ja sogar damit, dass der Majoran aus Deutschland stammt. Qualitäten mit dem besten Aroma stammen aus dem Mittelmeerraum.

Majoran ist das Kraut für die deftigeren Würzaufgaben: lang garendes Fleisch und Wild/Wildgeflügel, rustikale Wurstwaren, Kartoffelsuppe
Allerdings ist das Aroma sehr fragil und daher gibst Du es erst kurz vor Ende der Garzeit zum Gericht.

Beim Einkauf:
Möglichst frische Ware aus Südeuropa kaufen. Frisch aus Deutschland ist ein akzeptabler Ersatz. Getrocknete Ware muss unbedingt in lichtgeschützter Verpackung gekauft werden.
Passt besonders gut zu:
Eintopf, Wildgeflügel, Schmorbraten, rustikale Wurstwaren
Harmoniert mit:
allen Mittelmeerkräutern, Nora Chili, Zwiebeln, Knoblauch
Anwendung:
immer garen
Verwendung in Mühlen?Nein
Wann kommt das Gewürz ins Essen?Kurz vor Ende der Garzeit
In welchen Gewürzmischungen wird es verwendet?Keine bekannt
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü