Kerbel - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kerbel

Mono Gewürze A-Z > Cumin bis Kurkuma
Kerbel gehört zu den Kräutern, die man - sofern vorhanden - in der Kräuterschnecke haben sollte. Ein einzigartiges mildes, fast süßes Kraut.
So überrascht es nicht wirklich, dass der Kerbel Teil klassischer Kräuterkompositionen ist: Fines Herbes und Frankfurter Grüne Sauce.

In einem Kräutersalat sollte Kerbel nie fehlen. Kerbel mag keine Hitze und wird darum nur kalt benutzt.
Ja auch die berühmte Kerbelsuppe! Für diese empfiehlt es sich fein geschnittenen Kerbel mit mit weicher Butter zu mischen - diese dann kalt stellen.
Die kalte Butter in Stücken beim pürrieren der Suppe zum aufmontieren benutzen. Danach nicht mehr erwärmen.


Beim Einkauf:
Frisch meistens gut Verfügbar.
Bei getrockneten Kräutern ist gefriergetrocknet dem einfachen getrockneten Kerbel vorzuziehen.
Passt besonders gut zu:Frischkäse, Blattsalaten, Rote Beete, Pilze
Harmoniert mit:Basilikum, Estragon, Zitronenmyrthe, gegartes Kalbfleisch
Anwendung:
fein schneiden, nicht hacken
Verwendung in Mühlen?Nein
Wann kommt das Gewürz ins Essen?Kalt verwenden. In warmen Speisen erst nach dem garen hinzufügen
In welchen Gewürzmischungen wird es verwendet?Fines Herbes, Frankfurter Grüne Sauce
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü