Gewürzschneider - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gewürzschneider

Tipps & Tricks > Werkzeug
Gewürzschneider werden eigentlich nur in Ausnahmefällen gebraucht.
Das Angebot ist auch entsprechend gering.

Gewürzschneider haben in der Regel ein Schneidwerk aus Edelstahl. An dieser Stelle ist das absolut ok.
Denn Gewürzschneider braucht man um sehr weiche Gewürze zu scheiden, die nicht zu mahlen sind.
Die zwei wichtigsten Anwendungen sind Tasmanischer Pfeffer und sein Verwandter Chiloé Pfeffer. Diese Beeren sind zu weich um sie zu mahlen, in einer Pfeffermühle würde sie nur gequetscht und die Folge wäre unangenehm große Stücke. Da diese beiden Gewürze außerordentlich scharf sind, kannst Du Dir also ein Gericht total ruinieren - lieber schneiden...
Sie eignen sich auch gut für getrocknete Chili.

Rein Optisch sehen die Geräte aus wie zu heiß gewaschene Gemüsehobel in Form einer Pfeffermühle.
Ich habe mal ein Foto herausgesucht um zu zeigen, wie ein solches Schneidwerk aussehen sollte.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü