Fenchelsaat - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fenchelsaat

Mono Gewürze A-Z > Cumin bis Kurkuma
Als Tee einer der Topseller, weil die seit jeher vermutete, positive Wirkung von Fenchel auf das Verdauungssystem inzwischen auch wissenschaftlich bestätigt ist.

In der Küche erfreut sich die Fenchelknolle inzwischen immer größerer Beliebtheit als warme Gemüsebeilage oder roh in leckeren Salaten. Nur als Würzzutat hat sich die Frucht des Süßfenchel bisher noch nicht endgültig durchgesetzt.

Da Fenchel eng mit Anis, Kerbel und Liebstock verwandt ist enthält er Anethol und ergänzt sich insofern mit seinen würzigen Geschwistern, zu denen außerdem auch Sternanis und Cumin zählen.
Die Einsatzmöglichkeiten als Aromaträger teilt er sich mit genau diesen Verwandten und empfiehlt sich damit für die Verwendung in Suppen, Salatsdressings (unbedingt mit Zitronensaft und -abrieb), Fisch und Meeresfrüchten.

Ein Hinweis an alle Salamiliebhaber: die florentinische Finochiona wird nicht mit den Fenchelsamen gemacht, die man bei uns kommerziell kaufen kann. Diese Salami wird mit Bitterfenchelsamen hergestellt, die aus toskanischer Wilddernte stammen.
Das ist wohl der Grund warum die deutschen Kopien in aller Regel geschmacklich sehr enttäuschend sind.
Beim Einkauf:
Nur ganze Fenchelsaat kaufen.
Passt besonders gut zu:Clamchowder, gegrilltem Fisch, Tomaten, Marmeladen, 70% Schokolade
Harmoniert mit:Kerbel, Dill, Nigella, Petersilie, Sternanis
Anwendung:
Trocken anrösten und dann mahlen oder mörsern
Verwendung in Mühlen?Nein
Wann kommt das Gewürz ins Essen?Beliebig
In welchen Gewürzmischungen wird es verwendet?Chinesisches 5 Gewürze Pulver, Panch Phoron
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü