Cayenne / De Arbol - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Cayenne / De Arbol

Mono Gewürze A-Z > Chili
Cayenne - Pfeffer... ja, ja ist schon klar!

Dieser Chili stammt aus dem Norden von Südamerika, ursprünglich aus Guyana. Noch vor 10 Jahren, war vermahlener Cayenne - kommerziell in Deutschland als Cayenne Pfeffer bezeichnet - die einzige Möglichkeit um in unseren Breiten ein scharfes Gewürz zu erhalten. Übrigens gibt es keine weitere Sprache, die diesen Fehler macht (aber wir haben ja auch Handys). Es gibt hunderte Cayenne Chili Arten. In Indien ist Cayenne der Chili der Wahl und die Inder haben diesen Chili auch nach Europa, insbesondere nach Großbritannien mitgebracht.
 
Es werden derart viele Cayenne Chili Sorten auf der Welt erzeugt, dass man einen Standard entwickeln musste – der meistverkaufte Cayenne wird S4 genannt.  S17 ist die schärfere Variante aber immer noch mit demselben ausgezeichneten Geschmack. Ein Alroundtalent, das sich für die Nutzung in jedem länger garenden Gericht eignet. Ein guter Gewürzehändler kann Dir spontan sagen, worum es sich handelt - viel Spaß...

De Arbol ist optisch dem Cayenne sehr ähnlich aber sein Aroma ist etwas rauchiger. Außerdem ist De Arbol etwas weniger scharf. Trotzdem ist dieser Chili sehr beliebt, denn auch im getrockneten Zustand bleiben an den meisten Schoten die Stiele erhalten, sodass man hervorragend dekorative Zöpfe binden kann. Dieser Chili ist quasi ausschließlich im getrockneten Zustand erhältlich. Das Grundaroma macht diesen Chili zum idealen Scharfmacher für Gerichte, die bereits mit milden Chilis aromatisiert wurden.
Schärfegrad:ca. 80.000 SHU (Scoville Hot Units)
7 von 10 auf einer 10er Skala
Beim Einkauf:
Ganze Schoten sind im Internet leicht zu beschaffen.
Man kann genauso gut den gemahlenen Cayenne kaufen - dann aber bitte niemals im Folienbeutel oder Glas sondern stets in einer lichtgeschützten Dose.
Passt besonders gut zu:allem
Harmoniert mit:Kräutern, Pfeffer, Koriander, Cardamom, Cumin
Anwendung:
Den getrockneten Chili öffnen und die Samen entfernen. Dann mahlen oder schroten.
Verwendung in Mühlen?
Nein
Wann kommt das Gewürz ins Essen?Gegen Ende, damit das Gargut nicht zu scharf wird
In welchen Gewürzmischungen wird es verwendet?Cayenne ersetzt in der industriellen Fertigung meist die teuren Spezialchili als sogenannte Universalchili
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü