Annatto - Richtig Gut Würzen

Richtig Gut Würzen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Annatto

Mono Gewürze A-Z > Ajowan bis Cardamom
E160b - Natur pur

Annatto ist als Gewürz in der Karibik, in Mittelamerika und in der Asia-Pacific Region verbreitet.
Die pyramidenähnlichen Samen stammen vom Orleanastrauch (-baum) und werden dessen wunderschönen, stacheligen Fruchtkapseln entnommen.
Die Würzkraft der Annattosamen ist eher begrenzt und bleibt deutlich hinter deren Färbekraft zurück. Die Samen sind äußerst hart und es empfiehlt sich sie mit einer elektrischen Mühle zu mahlen. Aber Vorsicht: die Färbekraft ist wirklich beeindruckend.
In der Küche macht sich Annatto besonders gut in Rubs und zum Färben von Reis. Kein Star der Gewürzküche, aber nette Effekthascherei.

Beim Einkauf:
Auf die Farbe achten: nur leuchtend rote Samen kaufen. Braune Samen sind alt.
Passt besonders gut zu:Grillfleisch, Suppen und Reis
Harmoniert mit:Chili, Cumin, Piment und Epazote
Anwendung:
In einer Pfanne die Samen in Erdnussöl oder Sonnenblumenöl schwenken - die Samen abseihen und das Öl verwenden. Im heißen Kochwasser für Reis und Suppen werden die Samen so lange mitgekocht, bis die gewünschte Farbe erreicht ist und dann werden die Samen entfernt
Verwendung in Mühlen?Nur in Keramikmühlen!
Wann kommt das Gewürz ins Essen?um den Färbeeffekt voll zu nutzen: gleich zu Beginn oder sogar noch davor (s.o.)
In welchen Gewürzmischungen wird es verwendet?Ideal für Rubs. Wird oft in Würzpasten verwendet - aber stets nur zum Färben.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü